NEUBAU EINES WOHN-/ GESCHÄFTSHAUSES ( 2014 - 2016 )  |  79183 WALKDIRCH

Die Aufgabe die Geschäftsstelle eines Bestattungsunternehmens zu planen war eine besondere. Dabei war es nicht die besonders exponierte Lage hoch über Waldkirch und dem spektakulären Panorama über das mittlere Elztal. Ebenso nicht der L-förmige Baukörper der sich über eine Geländekante ins Tal schiebt. Es sind die Nutzer (Kunden), die oftmals in ihren schwersten Lebenssituationen, dieses Gebäude zu betreten. Die Ästhetik eines Gebäudes ist in diesem Falle zwar

zweitrangig, jedoch unterbewusst eine angenehme Atmosphäre notwendig. So plante man ein Gebäude, das sich durch eine klare und Kubatur sowie reduzierte Innenräume definiert. Bereits die Ankunft wird atmosphärisch umrahmt. Man betritt den Bau über einen kleinen Werkhof, der durch Gebäude und Geländekante definiert wird. Vor dem Betreten können die Blicke nochmals befreit über die Landschaft schweifen, bevor der Trauernde eintritt. Möglichst rational, aber dennoch

stimmungsvoll sind die auszuwählenden Beerdigungsutensilien ausgestellt. Dabei spielte die Beleuchtung, natürlich und elektrisch, eine entscheidende Rolle. Klar getrennt wurden vom Geschäftsbereich eine Unternehmerwohnung im Dachgeschoss, sowie Lager- und Werksflächen im Querriegel.

Die ebenso puristischen Fensterbänder stärken einerseits die ruhige Wirkung des Gebäudes, ermöglichen anderseits weitreichende Ausblicke in das Tal.